Günter Hansmeier Krebsstiftung fördert Kinderklinik mit 120.000 Euro

„Da die Günter Hansmeier Krebsstiftung (GHKS) gut gewirtschaftet hat, ist es uns möglich, dieses Jahr die Förderung auf 120.000 Euro zu erhöhen“, lautete die erfreuliche Botschaft von Stiftungsvorstand Henrik Klimke an das Klinikum Braunschweig. Die Krebsstiftung fördert im Klinikum die kinderonkologische Versorgung dauerhaft mittels Finanzierung einer Facharztstelle. Mit dem Geld wird der Betrieb einer Vollzeit-Facharztstelle in der Kinderklinik ermöglich. Diese steht für die Versorgung der onkologisch erkrankten Kinder und deren Betreuung im Rahmen der Behandlung (Regelversorgung, innovative Therapieverfahren) im Klinikum Braunschweig zur Verfügung.

GHKS-Vorstand Henrik Klimke übergab einen symbolischen Scheck an Dr. Thomas Bartkiewicz, Ärztlicher Direktor des Klinikums Braunschweig, sowie Prof. Dr. Hans Georg Koch, Chefarzt der Kinder- und Jugendklinik. Alle betonten übereinstimmend, „dass diese Förderung in Zeiten mangelhafter Krankenhausfinanzierung und schwieriger Personalakquise im Krankenhaus einen bedeutenden Beitrag zu einer qualitativ hochwertigen Versorgung onkologisch erkrankter Kinder in der Region Braunschweig darstellt“.

Die Günter Hansmeier Krebsstiftung für den Bezirk Braunschweig ist eine Kinderkrebsstiftung und wurde Ende 2019 gegründet. Vor seinem Tod hatte Bauunternehmer Günter Hansmeier verfügt, dass sein Vermögen in eine Stiftung fließen sollte. Die GHKS fördert Forschungsprojekte und -einrichtungen, die sich mit der Krebsforschung speziell bei erkrankten Kindern beschäftigen. Hierdurch soll der Erkenntnisgewinn über Krebserkrankungen von Kindern beschleunigt werden und dadurch betroffenen Kindern und Familien Hoffnung auf eine gesunde und aussichtsreiche Zukunft gegeben werden. Ziel der GHKS ist es, für die Zukunft der Kinderkrebsforschung diesen Prozess nachhaltig zu gestalten und auch wissenschaftlich erfolgreich zu führen.

Aktuelle Zahlen-Daten-Fakten zum Klinikum

Mit 1.475 vollstationären Planbetten sowie 24 teilstationären Planbetten und 4.274 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Krankenhaus (fast 5.000 inkl. Tochtergesellschaften) ist das Klinikum Braunschweig eines der größten Arbeitgeber in der Region. Es versorgt als Krankenhaus der Maximalversorgung auf universitärem Niveau die Region Braunschweig mit rund 1,2 Millionen Einwohnern.

Mit 21 Kliniken, 10 selbständigen klinischen Abteilungen und 7 Instituten wird nahezu das komplette Fächerspektrum der Medizin abgedeckt. Pro Jahr werden mehr als 50.000 Patienten stationär und rund 200.000 ambulant behandelt.

Drei Standorte gehören zum Städtischen Klinikum:

  • Klinikum Holwedestraße
  • Klinikum Salzdahlumer Straße
  • Klinikum Celler Straße

und das Ambulante Rehabilitationszentrum in der Nîmes Straße.

Das Klinikum hat einen Umsatz von rund 360 Millionen Euro pro Jahr. Als bedeutender Auftraggeber für Bau- und Instandhaltungsmaßnahmen, Investitionen bei Geräten und IT sowie sonstigen Dienstleistungen vergibt es Aufträge im Umfang von über 80 Mio. Euro jährlich.


RA Dr. Lehmann  (hat den Kontakt zum Klinikum hergestellt)

Prof. Dr. Hoffmann

Prof. Dr. Koch

Vorstand der Stiftung Henrik Klimke

Beirat Fred Brandt

Beirat RA Martin Specht

Dr. Thomas Bartkiewicz

Günter Hansmeier Krebsstiftung
Hans-Scholkemeier-Weg 25
38126 Braunschweig

Telefon: 0170 1537 219

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.


© Günter Hansmeier Krebsstiftung